Tag 4 von Obersalwey nach Fretter

Tag 4 von Obersalwey nach Fretter

Der Morgen begann für uns sehr entspannt. Nach einer gemütlichen Tasse Kaffee und einer kleinen Stärkung machten wir langsam fertig und packten unsere Rucksäcke und Wagen wieder ein. Es war ein herzlicher Abschied, schon ein wenig als gehörten wir dazu.

Mit schönen Bildern im Kopf reisten wir ab in Richtung Fretter, welches unser heutiges Ziel werden sollte.

Der Weg heute bot traumhafte Landschaften und zauberhafte Orte die zum verweilen und Träumen einluden.

Ein wirklich wunderschönes Lauferlebnis bot uns der Radweg, welcher, wie es schien auf einer alten Bahngleisanlage entstanden war.

Hier wurden in der Phantasie Lokomotiven wieder lebendig und begleiteten uns immer wieder durch die sagenhafte Schönheit unserer einheimischen Natur.

In Fretter angekommen durften wir gemeinsam mit Kalle eine Weide auf dem Isländerhof vor Ort beziehen. Hier traf unser lieber Kalle auf ein paar faszinierte Isländer, die ihre Scheu vor unserem treuen Freund nicht ganz ablegen konnten.

Ein durchaus gelungener und glücklicher Tag für uns alle.

Die Kommentare sind geschloßen.
%d Bloggern gefällt das: