Tag 51 von Dieulouard (F) nach Villey Sáint-Ètienne (F)

Tag 51 von Dieulouard (F) nach Villey Sáint-Ètienne (F)

Früh am Morgen setzten wir unsere #Tour fort und der Parc naturel régional de Lorraine erstreckte sich, auf unsere 51. #Etappe, vor uns.

Zunächst ging es am Rande des #Waldes, über blättergesäumte #Wege, vorbei an üppigen Wiesen & Feldern, welche sich rund um den Park verteilen, in Richtung Saint Georges.

Die #Aussicht der weitläufigen französischen #Natur faszinieren uns immer wieder aufs Neue. Hier und da erblickten wir eines der kleinen malerischen #Orte.

Die #Menschen denen wir hier und dort begegneten sind äußerst #hilfsbereit und mehr als #freundlich. Auch wenn wir heute leider keinen #Stempel erlangen konnten, bekamen wir immer wieder viel #Mut zugesprochen. Unser #Wasservorrat wurde aufgefüllt und das ein oder andere trockene #Baguette für #Kalle zur Verfügung gestellt.

Heute tauchten wir überwiegend in die stille Tiefe der Natur ab, welche mit einer unendlichen Fülle auf uns wirkte. Die #Ruhe hier entspannt den #Geist und sämtliche #Sinne treten in den Vordergrund. #Spüren steht an erster Stelle. Das melodische Zwitschern der Vögel in den Ohren, die Düfte des Waldes in der Nase und #Wind und #Wetter spürbar auf der Haut, ließen die aller Sinne erwachen.

Als bereits die #Dämmerung einsetzte erreichten wir Villey Sáint-Ètienne. Am Rande des Ortes fragten wir in einer kleinen Straße, die mehr einem #Feldweg ähnelte, nach einem Stück Wiese.

Auch hier wurde uns unmittelbar #geholfen und wir bekamen direkt einen sehr ruhigen #Platz angeboten.

Schnell sprach sich unsere #Ankunft in der #Nachbarschaft herum und noch während wir unser #Tipi aufschlugen, wurde uns Wasser, Strom und Holz für den Ofen angeboten.

Müde doch #überwältigt von der heutigen #Pilgeretappe, begaben wir uns in unsere Schlafsäcke und schlummerten, mit Vorfreude auf die nächste Route, schnell ein.

Die Kommentare sind geschloßen.
%d Bloggern gefällt das: